Was hat Polen mit Russland, Deutschland, Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien und Frankreich gemeinsam? Antwort: All diese Länder befanden sich bei der Gruppen-Auslosung für die WM 2018 in Topf eins. Und da gehören neben dem Gastgeber typischerweise nur „große“ Fußballnationen rein. Zu denen zählte Polen, das zuletzt 2006 für eine WM qualifiziert war, bislang nicht. Das Land hat sich vielmehr in die Spitzenauswahl reingeschummelt, es nutzte die Schwächen im Qualifizierungs-Reglement der FIFA – unter anderem durch den Verzicht auf Testspiele.

Damit stehen die Chancen gut, dass Polen die Vorrunde ungeschoren übersteht. Aber hat unser östlicher Nachbar solche Tricks wirklich nötig? Schließlich kommen von dort überragende Fußball-Legionäre wie Bayern-Star Robert Lewandowski.

Vielleicht wird das polnische Team im WM-Verlauf sogar zur Überraschungsmannschaft. Wie man andere beeindruckt, hat die Wirtschaft des Landes jedenfalls schon bewiesen: Sie erholte sich nach dem Zusammenbruch des Kommunismus schneller als in den meisten anderen Staaten Osteuropas. Allein von 2004 bis 2017 wuchs das BIP um rund 63 Prozent – dreimal schneller als in Deutschland. Seit die europakritische PiS-Partei das Regierungsruder übernahm, sind viele Beobachter allerdings skeptisch geworden: Ob Warschau durch EU-Bashing am Ende ein Fundament der ökonomischen Erfolge Polens beschädigt? Immerhin war die EU – insbesondere Deutschland – auch 2017 mit einem Anteil von fast 80 Prozent wichtigster Exportmarkt für polnische Produkte.

Einen erheblichen Beitrag zur funktionierenden polnisch-deutschen Verständigung leistet derweil die dortige Bevölkerung. So arbeiten derzeit rund 379.000 Polen in Deutschland. Und über zwei Millionen Schülerinnen und Schüler lernen Deutsch als Fremdsprache, mehr als irgendwo sonst weltweit.

Polen erlebte übrigens sein eigenes fußballerisches Sommermärchen: Bei der WM 1974 erreichte das Land mit Platz 3 seine bisher beste WM-Platzierung.

Polen-Trikot
Fußball­fakten
  • Bisherige WM-Teilnahmen: 7
  • WM-Titel: 0
  • FIFA-Weltrangliste: 6
  • Top-Star: Robert Lewandowski
Wirtschafts­fakten
  • Bevölkerung: 38 Millionen
  • Fläche: 43,7 Millionen Fußballfelder
  • BIP: 465 Milliarden Euro
  • BIP pro Kopf: 12.233 Euro
  • Erwerbslosenquote: 4,8 %
  • Staatsverschuldung (in % des BIP):
    51,4 %
  • Regierungssystem: Parlamentarische Demokratie